Skip to main content

Ein echter Monitor hat Her(t)z

Asus VS278Q

Wenn Du nach einem neuen Gaming Monitor oder einem Monitor suchst, mit dem Du selbst rasanteste Spiele mit extrem schnellen Bildwechseln absolut flĂŒssig in gestochen scharfer BildqualitĂ€t ohne unschöne Schlierenbildung oder sogenannte Geisterbilder spielen kannst, musst Du auf zwei Aspekte ganz besonders achten.

Der erste Aspekt ist die Reaktionszeit, die möglichst kurz ausfallen sollte. Der zweite Aspekt ist die Hertzzahl.

Warum ist die Hertzzahl so wichtig?

Die Hertzzahl gibt Aufschluss darĂŒber, wie viele Bildwechsel der betreffende  Monitor pro Sekunde meistern kann. Dabei steht jedes Hertz fĂŒr einen Bildwechsel. Entsprechend dazu kann ein Gaming Monitor mit 60 Hertz 60 Bildwechsel pro Sekunde vollfĂŒhren.

Eine Bildwechselrate, die in der Regel schon völlig ausreichend sein sollte. Immerhin kann der Mensch nach Meinung fĂŒhrender Experten bloß 24 bis maximal 30 oder 35 Bildwechsel pro Sekunde verarbeiten.

 
Das könnte Dich auch interessieren
 

Da bekanntlich aber jede Regel mindestens eine Ausnahme hat, kann es unter UmstĂ€nden aber dennoch ratsam sein, sich ganz bewusst fĂŒr einen Gaming Monitor mit mehr als 60 Hertz zu entscheiden.

Mit unserem Monitor Test bist Du vor dem Kauf Deines neuen Monitors auf der sicheren Seite!

Wann ist ein Monitor mit mehr als 60 Hertz wirklich sinnvoll?

Eine Hertzzahl von mehr als 60 Hertz ist vor allem im Fall von 3-D-fĂ€higen Gaming Monitoren sinnvoll. Wie Du vielleicht weißt, werden beim stereoskopischen 3-D-Verfahren, welches im Übrigen nicht bloß von der Spielebranche, sondern auch von der Filmindustrie ĂŒberwiegend genutzt wird, doppelt so viele Frames oder Einzelbilder als bei der einfachen 2-D-Darstellung dargestellt.

Grund hierfĂŒr ist, dass fĂŒr jedes Auge eigene Bilder dargestellt werden mĂŒssen, damit es ĂŒberhaupt erst zu dem rĂ€umlichen oder dreidimensionalen Effekt kommt. Entsprechend dazu sollte Dein Gaming Monitor auch mindestens 120 Hertz haben, damit Du Deine Spiele in richtigem 3-D spielen kannst.

Ein weiterer Beweggrund, der fĂŒr einen Gaming Monitor mit 120 und mehr Hertz spricht, ist der, dass die Bilddarstellung wirklich immer gestochen scharf und durchweg „geschmeidig“ bleibt, ganz gleich, wie rasant das Spielgeschehen auch wird.

Allerdings bleibt anzumerken, dass Dein Gaming PC eine ausreichend hohe Framerate erzielen muss, damit Du merklich von einem Gaming Monitor mit 120 Hertz oder mehr profitieren wirst.

Fazit

Falls Du ohnehin bloß in 2-D zocken willst, sollte ein Gaming Monitor mit 60 Hertz an sich völlig ausreichend fĂŒr Dich sein. Wenn Du hingegen in 3-D spielen möchtest, solltest Du Dich unbedingt fĂŒr einen 3-D-fĂ€higen Monitor mit mindestens 120 Hertz entscheiden.

Wobei festzuhalten bleibt, dass eine Bildwechselrate von 120 Hertz selbst beim regulÀren 2-D-Betrieb durchaus von Vorteil sein kann.


Ähnliche BeitrĂ€ge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *