Skip to main content

Ursprünglich trug das 1976 von Stan Shih in Taiwan gegründete Unternehmen Acer den Namen Multitech, den es dann offiziell auch bis ins Jahr 1987 behielt. Der Name Acer soll angelehnt sein an das lateinische Wort für scharf, bzw. hart.

Gleichzeitig mit dem Namenswechsel, bzw. kurz darauf ging das Unternehmen an die Börse.

Laut Firmenangaben hält Acer im deutschen Markt auch heutzutage noch ungefähr 25% Marktanteil.

Zur Produktpalette von Acer gehören neben PCs und Notebooks auch Tablets und Smartphones. Dort brachten es die Liquid Modelle zu einiger Berühmtheit. Auch Beamer, PC-Komponenten und externe Speichergeräte gehören zum Portfolio.

Bei den Monitoren ist es vor allen Dingen die Predator Serie, die grade die Gamer anspricht. Sehr gute Testergebnisse und eine hohe Käuferzufriedenheit sprechen hier eine deutliche Sprache.

Zwei aktuelle Modelle für Spieler schauen wir uns hier genauer an.

 

Der Acer Predator XG270HU ist ein 27 Zoll großer WQHD Monitor mit einer exzellenten Reaktionszeit von nur 1 ms. Die Käufer bestätigen diese Reaktionszeit , bzw. keine Rezension spricht von Rucklern bei der Darstellung oder Problemen bei Actiongames. HDMI, Displayport und DVI sind zum Beispiel als Anschlüsse vorhanden und selbst den eingebauten Lautsprechern wird ein einigermaßen guter klang bescheinigt. Eher ungewöhnlich bei einem Monitor.

Das 16:9 Breitbandformat macht aus dem großen Schirm auch einen guten Monitor für gelegentlichen Filmgenuß, das Arbeiten mit Grafik und das Betrachten zweier Webseiten nebeneinander sind bei dieser Bildschirmgröße auch sehr gut möglich.

Produziert ist er aber ganz eindeutig für die Gamer und die sind hochzufrieden.

 

Wenn es gerne eine Nummer kleiner sein soll, dann findet ihr im Acer XF240Hb einen ebenfalls bei den Käufern mit Lob bedachten Gamingmonitor. Hier wird die Reaktionszeit mit 1 ms angegeben und laut Aussage der Käufer gibt es zu keiner Zeit störende Lags. Der Acer XF240Hbmjdpr bietet an Anschlüssen HDMI und DVI, hat 144 Hz und kommt unter anderem mit einem DisplayPort Kabel, DVI-Kabel und Full-HD Auflösung.

Kunden empfehlen übrigens, das ihr euch bei der Inbetriebnahme ein wenig Zeit nehmen sollt, um den Monitor zu kalibrieren. Dies tut ihr ja aber nur einmalig und es ist grundsätzlich eine gute Idee, wenn ihr einen neuen Monitor an eure Bedürfnisse anpasst und euch nicht auf die Grundeinstellungen der Hersteller verlasst.

Bild, Preis-Leistungsverhältnis und die sehr schnelle Reaktionszeit sind die klaren Pluspunkte des Acer XF240Hbmjdpr.

Beide vorgestellten Monitore sind ideal für Gamer, sind dank der guten Bildqualität aber auch für alle anderen eine gute Kaufoption.